Die Referenten informieren die Schüler etwa 20 Minuten über wesentliche Merkmale Ihres Berufes und die Wege dahin und stellen sich dann etwa in einem gleichen Zeitrahmen den Fragen der Teilnehmer.

Zwischen den Vorträgen liegt immer eine halbe Stunde Pause, sodass wenn nötig auch mehr Zeit zur Verfügung steht.

Über eine Fragebogenaktion wird der Tag ausgewertet. Diese Aktion zeigt für das Organisationsteam jedes Mal Möglichkeiten auf, das Niveau der Veranstaltung zu ver­bessern. Sie zeigt aber auch, dass der BIT bei allen Beteiligten (Schülern, Eltern und Referenten) sehr gut ankommt und inzwischen aus dem Schulleben nicht mehr weg­zudenken ist.

Die Schüler/innen können eine Teilnahmebestätigung für ihre Unterlagen bei dem Beratungslehrer für Studium und Berufswahl anfordern.
 

Anmeldung zu Vorträgen am Berufsinformationstag

Wir freuen uns dass du dich für Vorträge an Berufsinformationstag anmelden möchtest. Dies geschieht in drei Schritten:

  1. Du wählst zualler erst alle Vorträge aus welche dich interessieren, unabhängig davon ob sie zur gleichen Zeit stattfinden oder nicht.
  2. Danach zeigen wir dir alle ausgewählten Vorträge an und du wählst einen Vortrag pro Zeitabschnitt aus.
  3. Am Ende erhältst du noch einmal eine Übersicht über die von dir gewählten Vorträge und ergänzt deine persönlichen Daten.
Nr Zeitraum Branche
Beruf
Titel
Beschreibung
3 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Allgemein
Schüler
Auslandsaufenthalt
Infos und persönliche Erfahrungen
2 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Allgemein
Objekt- und Fondmanagement bei der DEKA
Fremdsprachen als Türöffner
Wie Zusatzqualifikationen, hier am Beispiel von Fremdsprachen, Türen öffnen können
1 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Allgemein
Personalmanagement
Abitur! Und was dann?
Welche Möglichkeiten erschließen sich mir mit dem Abi? Ausbildung, Studium oder doch etwas anders? Diskussion der unterschiedlichen Wege mit praktische Tipps.
6 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Allgemein
Personalmanagement
Bewerben, aber richtig!
Durch digitale Techniken wie E-Mail, Internet-Portale sowie soziale Medien ….
7 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Allgemein
Referent Transportversicherung-Verkehrshaftung, Warenversicherung und Nebensparten
Authentisch und erfolgreich bewerben - Tipps und Tricks für deine Bewerbungsunterlagen
- "Dos & Don´ts" - Negativbeispiele / Positivbeispiele - Worauf achten Personaler? - Was geschieht im Anschluss an einer schriftlichen Bewerbung?
4 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Allgemein
Berufslotsen
Schule aus - was nun?
Viele stehen mit dem Abschlusszeugnis ratlos da. Manchmal helfen Arbeitsagentur und Berufsberater, aber oft genug ist die Ratlosigkeit weiterhin groß. Was zählt für wirklich? Worin bin ich gut? Fragen, auf die es Antworten gibt. Ein interaktiver Vortrag für Eltern und Schüler.
5 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Allgemein
Bufdis
Freiwilligendienst - Dasein für andere, dabei sein für dich.
Erfahrungen aus Theaterpädagogik und Rettungswesen
8 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Allgemein
Leiter globale Produktentwicklung für Fahrzeugelektronik bei einem Automobilzulieferer
Vom Ingenieurstudium zur globalen Führungsverantwortung
Worauf kommt es in Schule und Studium an? Die Bedeutung sprachlicher und kultureller Kenntnisse und sozialer Kompetenz für die berufliche Karriere. Beispiele aus dem Berufsalltag zu Themen auf die weder Schule noch Universität detailliert vorbereiten.
11 11:40 Uhr - 12:25 Uhr IT
Student
Informatik an der RWTH Aachen University studieren
Informatik ist facettenreich und vielseitig, genauso wie das zugehörige Studium. Neben wenigen praktischen Anwendungen steht viel Theorie. Ein Erfahrungsbericht.
15 11:40 Uhr - 12:25 Uhr IT
Studenten
duales Studium Wirtschaftsinformatik
Ausbildung und Bachelor in nur 31/2 Jahren? Das duale Studium macht's möglich. Wir erzählen euch von unseren Erfahrungen aus zwei verschieden dualen Studiengängen."
10 10:35 Uhr - 11:20 Uhr IT
Studenten
Informatik
Informatik: im Studium und als Beruf
9 09:30 Uhr - 10:15 Uhr IT
Diplom Informatiker (Consulting & Vertrieb)
"cut & paste"
Berufsmöglichkeiten in der IT Industrie, vom Programmierer bis zum Berater. Welche Ausbildungswege und -möglichkeiten gibt es dazu im Markt? Wohin entwickelt sich die IT Industrie und was bedeutet dies für den Berufswunsch in der IT?
12 12:45 Uhr - 13:30 Uhr IT
Administrator
Arbeitsalltag mit Computern und den Problemen, die davor sitzen
Ausbildung, Aufgabengebiete und Karrierechancen. Was macht ein Administrator eigentlich den ganzen Tag? Sitzt man nur vor dem PC? Wird das nicht irgendwann langweilig?
13 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Journalismus
Journalist
Wege in den Medien-Beruf
Print, Fernsehen, Radio, Online, Social Media - für viele ein attraktives Berufsfeld. Welcher Weg dorthin ist richtig? Was soll ich studieren? Was wird von mir erwartet? Welche Chancen gibt es?
14 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Journalismus
Journalist
Dieser Vortrag fällt aus
Vom Volontär zum Redakteur - Journalisten in Printredaktionen
Mehr als 3000 Zeitschriften gibt es in Deutschland. Für den redaktionellen Inhalt sorgen feste und freie Journalisten, die oft zusätzlich Inhalte für Online-Veröffentlichungen recherchieren. Was gehört zum Berufsbild Journalismus? Wie wird man Journalist? Wie steht es um berufliche Karrieremöglichkeiten? Hier gibt’s Einblick in ein sich wandelndes Berufsfeld.
19 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Journalismus
Pressesprecherin
Pressesprecher - mehr als Schönredner, Brandlöscher, Prellbock und Verpackungskünstler von Luftschlössern
Kaum ein größeres Unternehmen oder Organisation kommt heute ohne professionelle Kommunikatoren aus. Aber was tun sie eigentlich genau? Welche Wege führen in die Kommunikationsbranche? Und ist gerne viel zu reden wirklich die wichtigste Eigenschaft eines Sprechers? 
17 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Jura
Rechtsanwalt
Der Tagesablauf eines Rechtsanwalts
Was sollte man beherrschen, wenn man Jurist werden will?
23 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Jura
Auszubildende zur Justizfachangestellten
"Krimi, Drama, Testamente - Der Alltag am Amtsgericht"
Bei Gericht arbeiten nicht nur Richter, es gibt viele weitere wichtige und spannende Aufgaben mit Paragraphen! Ein Bericht aus der Ausbildung zur Justizfachangestellten.
18 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Kultur - Design
Studentin
'Hauptsache was Kreatives''!
"Mediendesign und Designtechnik“, sowie „Farbtechnik, Raumgestaltung und Oberflächentechnik“, das studiere ich an der Bergischen Universität Wuppertal als Kombi-Bachelor. Was Kombi-Bachelor eigentlich heißt und wieso ein gestalterischer Studiengang viele Höhen und Tiefen haben kann, würde ich anderen Kreativ-Köpfen gerne erzählen.
21 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Kultur - Fotografie
Fotograf
Fotografie
Wie man mit Fotos "knipsen" Geld verdienen kann
16 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Kultur - Fotografie
Fotografin
Fotografie - Hobby, Kunst, Beruf
Kaum ein Beruf ist so vielseitig wie die Fotografie. Kreative Köpfe mit ein wenig Interesse an Technik kommen hier ganz auf ihre Kosten. In diesem Vortrag werden euch die verschiedenen Bereiche der Fotografie sowie die beruflichen Perspektiven näher gebracht.
25 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Kultur - Kunst
Professor an der FH Köln für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft
Dieser Vortrag fällt aus
Arbeitet ein Restaurator im Restaurant oder im Museum?
Der Beitrag erläutert die Ausbildung und Aufgabenfelder des Restaurators von ägyptischen Mumienmasken, mittelalterlicher Buchkunst und Wandmalereien bis zu wertvollen Gemälden und der Identifikation von Fälschungen.
27 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Kultur - Kunst
Das Kunst-Studium
Was kann man mit einem Kunst-Studium alles machen?
31 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Kultur - Medien
Bildungsberater SAE Institute Köln
Studium im Medienbereich
Du möchtest wissen wie man den Einstieg in die Medienbranche schafft? Der Referent erklärt dir im Rahmen seines Vortrags Studienmöglichkeiten in den Bereichen Tontechnik, Film, Webdesign, Cross Media und Games am Beispiel des SAE Institutes.
20 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Kultur - Schauspiel
Schauspieler und Schauspieldozent Schüler am LGD von 1976-1885
Schauspieler/in – ein Traumberuf?“
Wie wird man Schauspieler/in? Wie sieht der Berufsalltag aus? Kann man jemand ernsthaft raten diesen schönsten aller Berufe anzustreben?
22 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Kultur - schreibende Künste
Schriftstellerin
Der Weg auf die Bestsellerliste
Voraussetzungen für den Beruf des Autors und der Arbeitsalltag
29 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Medizin und Gesundheit
Gesundheits- und Krankenpfleger Bachelor of Science Duale Pflege
Pflege! Die wahren Helden im Krankenhaus.
Ein Einblick von der Arbeit auf einer Normalstation über die Intensivstation hin zu Funktionsbereichen Karrieremöglichkeiten im Bereich der Pflege - Studium, Fachweiterbildung, u.a.
24 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Medizin und Gesundheit
Ausbildung zum Notfallsanitäter
Notfallsanitäter
Ausbildung und Berufsbild des Notfallsanitäters/ der Notfallsanitäterin, mit Ausblick auf die Arbeit bei der Berufsfeuerwehr
28 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Medizin und Gesundheit
Studentender Humanmedizin
Medizinstudium
aktuelle Infos
33 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Medizin und Gesundheit
Arzt (Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie)
Ärztlicher Alltag aus der Sicht eines Unfallchirurgen/ Orthopäden in der Klinik
Vorstellung meines Alltags von Dienstbeginn bis Ende
26 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Medizin und Gesundheit
Hausärztin
Medizinstudium und Beruf
Medizinstudium und Alltag eines Mediziners in Klinik und Praxis
35 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Medizin und Gesundheit
Hausarzt
Hausarzt
Studium, Facharztausbildung, Ausland. Niederlassung im Vergleich zu Krankenhauskarriere und Forschung
32 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Medizin und Gesundheit
Zahnärztin
Keine Angst vor der Zahnmedizin
Der Weg zur Zahnmedizin : 1) Studienplatz:Voraussetzungen und Bewerbung 2) Studium und Assistenzarzt 3) Berufsfeld und Einblick in den Alltag
39 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Medizin und Gesundheit - Tiere
Studentin Tiermedizin
Tiermedizin
alles rund ums Studium
36 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Medizin und Gesundheit - Tiere
Tierarzt
Tierarzt
Berufsalltag in einer Kleintierpraxis, Spezialisierung
30 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Medizin und Gesundheit
Physiotherapeut
Physiotherapie - ein Einblick in die Praxis
Vorstellung des Berufes und der unterschiedlichen Tätigkeitsfelder
34 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Medizin und Gesundheit
Orthopädietechniker
Dieser Vortrag fällt aus
Vorstellung eines eher unbekannten Berufes
Was macht ein Orthopädietechniker, Beispiele aus der Praxis zum Anfassen.
37 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Medizin und Gesundheit - Ernährung
Dipl. Oecothrophologin
Die Ernährung ist für jede Altersgruppe wichtig - Berufsfelder rund um das Thema Ernährung!
Der Einsatz der Ernährungswissenschaftlerin unter Berücksichtigung der einzelnen Personengruppen und Arbeitsfelder.
43 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Medizin und Gesundheit - Sport
Studenten
Sport studieren
Zugangsvoraussetzungen (NC, Sporteignungstest), die Struktur des Studiums und die unterschiedlichen Studiengänge an der Deutschen Sporthochschule Köln
40 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Naturwissenschaften
Chemie-Ingenieur
Von der Forschung und Entwicklung bis zum technischen Vertrieb
Eine grüne Welt ohne Grenzen (Pharmazie, Bauindustrie, Farbe & Lacke, Gummiindustrie,..) Was macht ein Chemieingenieur?
38 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Naturwissenschaften - Pharmazie
Pharmazeut
Pharmazie: Apotheker und mehr....!
Das Studium der Pharmazie bietet eine sehr gute Grundausbildung in allen Teilbereichen der medizinischen Wissenschaft, so dass dem Absolventen, mit dem Abschluss "Apotheker", viele Türen offen stehen. Die öffentliche Apotheke und die Industrie sind dabei nur die bekanntesten...!
47 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Naturwissenschaften- Chemie
Ausbilder im technischen Bereich in der chemischen Industrie
Möglichkeiten in der chemischen Industrie – Currenta
In Anlehnung an den eigenen Werdegang werden die Möglichkeiten von Ausbildung bis hin zum dualen Studium im Großkonzern Currenta dargestellt.
41 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Naturwissenschaften
Ausbildungsleitung Ineos Köln GmbH/Chemie
Ausbildungsmöglichkeiten bei Ineos
Berufe in der Chemie: Chemikanten/in, Elektroniker/in für Automatisierungstechnik, Industrie- und Anlagenmechaniker/in, Chemielaborant/in, Industriekaufmann/frau, Fachinformatiker/in Duale Studiengänge: Chemieingenieur, Maschinenbau, Elektrotechnik, Industriemanagement
51 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Öffentlicher Dienst- Erziehung
Ausbilderin und Azubis
Dieser Vortrag fällt aus
Erzieherin - kein Kinderspiel
Einblicke in den Beruf und die Ausbildungsmöglichkeiten auf einem Berufskolleg
42 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Öffentlicher Dienst - Lehre
Grundschullehrerin
Grundschullehramt
44 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Öffentlicher Dienst - Lehre
"Lehrer Referendare Studenten auf Lehramt"
Lehrer werden?
Studenten und Referendare berichten
45 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Öffentlicher Dienst - Lehre
Lehrkraft an einer Hochschule
Dieser Vortrag fällt aus
"Wissen schaffen - Praxisorientierte Lehre an der Hochschule"
Studium und akademischer Titel, 10 Jahre Praxiserfahrung sammeln und dann zurück in den Hörsaal. Wer macht denn so was? Jemand der Spaß daran hat, erworbenes Wissen an die nächste Generation von Unternehmensberatern, Controllern und IT-Spezialisten, an künftige Firmengründer oder Nachwuchsführungskräfte weiterzugeben.
46 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Öffentlicher Dienst - Lehre
Professorin
Dieser Vortrag fällt aus
Von der Buchhändlerin zur Professorin für Tourismuswissenschaft
Lehre und Forschung im Bereich 'verantwortlicher Tourismus' im Zeitalter der Digitalisierung
55 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Öffentlicher Dienst - Lehre
Professorin
Wissenschaft als Beruf – Universität als Arbeitsplatz - am Beispiel Nachhaltigkeitswissen-schaften
Zunächst ist es das Studium, das uns an die Universität führt. Doch die wissenschaftliche Qualifikation kann auch nach dem Bachelor- und Masterabschluss weitergehen und die Hochschule so zum Arbeitsort werden. Doch was bedeutet es, "Wissenschaft als Beruf" zu haben - was verbirgt sich etwa hinter einer "Dissertation" oder "Habilitation"? Hier bekommt man die Antworten.
50 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Öffentlicher Dienst - Lehre
Student
Musik
Studium der Musik - das Hobby zum Beruf machen
59 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Öffentlicher Dienst - Lehre
Sonderschullehrerin mit Schwerpunkt Musik
Die vielseitige Arbeit einer Musikschullehrerin
Dozentin an der Musikschule Die Arbeit mit Behinderten im Bereich Musik.
48 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Öffentlicher Dienst - Verwaltung
Ausbildung in der Kommunalverwaltung
Dieser Vortrag fällt aus
Duales Studium im Beamtenverhältnis einer Kommune
Die Ausbildung bei einer Kommune verbindet die praktische Tätigkeit im Beamtenverhältnis mit einem Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Die Tätigkeit ist breit gefächert und befasst sich mit fast allen Lebensbereichen der Einwohner.
49 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Öffentlicher Dienst
Feuerwehrmann
Dieser Vortrag fällt aus
Feuerwehrmann
ein überaus vielseitiger Beruf
53 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Öffentlicher Dienst
Oberleutnant bei der Bundeswehr
Mach was wirklich zählt
Ausbildung und Studium bei der Bundeswehr
54 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Öffentlicher Dienst
Polizistin
Das Duale Studium zum Polizeibeamten
Welche beruflichen Möglichkeiten gibt es bei der Polizei? (Ganz aktuell: der Bachelor – Studiengang).
63 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Planen und Bauen- Design
Innendesign
Studium und Anstellung im Bereich Fahrzeug Innenraum Design
Motivation und Berufswunsch – Bewerbung, Studium, Praktika im Bereich Fahrzeug Innenraum Design. Die Arbeit als FI Designer im Automotive Electronics Bereich.
67 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Planen und Bauen - Architektur
Objekt- und Fondmanagement bei der DEKA
Innenarchitektur
Von der Innenarchitektur in die Welt der Finanzen zu internationalen Immobilienfonds
52 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Planen und Bauen - Architektur
Architektin
Architekt / Architektin - der Alleskönner auf dem Bau
Infos zu Beruf und Studium
56 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Planen und Bauen - Ingenieur
Studentin
Technik und Wirtschaft im Studium vereinen
"Dem Ingeniör ist nichts zu schwör" - Motivation, Erfahrungen und Chancen als Studentin des Wirtschaftsingenieurwesens an der RWTH Aachen.
57 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Planen und Bauen - Bauingenieur
Bauingenieur
Endlich Bauingenieur - Was nun ?
Baustelle, Umweltschutz, Entwicklungshilfe, Statik oder Immobilien ? Ein Berufsbild.
58 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Planen und Bauen - Bauingenieur
Bauingenieur
Tunnel, Brücken, Hochhäuser – Think Big! Wie entsteht eine Immobilie??
Über den Bauingenieur als Bauleiter – oder der Dirigent der Baustelle Bauen in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt!
61 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Planen und Bauen - Ingenieur
Diplom Ingenieur / Stahlherstellung und Anwendung
Dieser Vortrag fällt aus
Stahl, ein Werkstoff mit Zukunft
Ingenieur mit Schwerpunkt Stahltechnologie, Ausbildung, Praktika und Beruf Herstellung, Anwendung und Recycling
62 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Planen und Bauen - Ingenieur
Entwicklungsingenieur
Der Entwicklungsingenieur in der globalen Projektleitung
Studium als wichtiges Fundament / Spezialist vs. Projektleitung / Faszination & Bezahlbarkeit / das globale Team
65 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Planen und Bauen - Maschinenbau
Diplom Ingenieur (Maschinenbau)
Aufgaben eines Entwicklungsingenieurs in der Automobilindustrie
Ein Überblick über die Aufgaben beim Entwicklungsprozess, Testabläufe und die Applikation im Fahrzeug.
66 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Planen und Bauen - Maschinenbau
Dipl.Ing. Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Automobilindustrie
Ingenieur in der Automobilindustrie
Einblick in die Vielfältigkeit der Aufgabenbereiche eines Fahrzeugingenieurs bei einem Automobilhersteller.
70 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Planen und Bauen – Elektrotechnik
"Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik Fachrichtung Nachrichtentechnik"
Elektro-Ingenieur in der chemischen Industrie
Ein unkonventioneller Weg zum Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik Fachrichtung Nachrichtentechnik, Erfahrungen aus 28 Jahren Berufsleben im Bayer-Konzern
60 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Planen und Bauen - Elektrotechnik
noch Student der Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen
Dieser Vortrag fällt aus
Studium Elektrotechnik und Wirtschaftswissenschaften
kurz vor der Masterarbeit gibt es viel über das Studium zu berichten
69 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Planen und Bauen – Elektrotechnik
"Elektroingenieur Energietechniker"
Wer Licht in die Welt bringen will, wird Priester oder Elektroingenieur
Wie kommt eigentlich der Strom ins Ladegerät für’s Smartphone? - Ohne Strom, kein Instagram, kein Zocken.Wie kommt eigentlich der Strom ins Ladegerät für’s Smartphone? - Ohne Strom, kein Instagram, kein Zocken. Elektro-Ingenieurinnen und -Ingenieure haben alle Chancen für die Zukunft
73 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Psychologie und Soziales
Studentin
Psychologie - mehr als nur die rote Couch!
formale und persönliche Zulassungsvoraussetzungen zum Studium - Inhalte des Studiums - Weiterbildungsmöglichkeiten und Berufsfelder
71 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Psychologie und Soziales
Sozialpädagoge
Sozialarbeit
Ein Arbeitsfeld nach dem Studium der Sozialarbeit ist die Beratung und Therapie. Mit Hilfe von praktischen Beispielen soll veranschaulicht werden, was dieses Arbeitsfeld in der Praxis bedeutet. Der Teilnehmer sollen auch eine Orientierung bekommen, welche persönlichen Voraussetzungen für diesen Beruf wichtig sind.
64 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Psychologie und Soziales
Dipl.Sozialarbeiterin
Gelingende soziale Arbeit – Gibt es ein Rezept?
Wir freuen uns darauf, dieser Frage mit euch nachzugehen. Dabei erzählen wir aus unserer Arbeitswelt, zeigen euch die Vielfältigkeit dieses Berufes auf und besprechen eure Vorstellungen und Ideen zu den Aufgaben des Sozialarbeiters.
68 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Transport und Verkehr
Purserette (Chefflugbegleiterin)
Dieser Vortrag fällt aus
Über den Wolken scheint immer die Sonne
Voraussetzungen, Ausbildung, Perspektiven, Weiterbildung und Lebenserfahrung als Flugbegleiter/in (Purser) bei der Deutschen Lufthansa AG (nicht nur für junge Damen)
72 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Wirtschaft - Finanzen
Bankkauffrau
"Bankkaufmann/Bankkauffrau - wir können mehr als Zahlen, Daten, Fakten".
Wie läuft die Ausbildung ab, welche Inhalte werden vermittelt und was wird geboten (Gehalt,...). Nach der Ausbildung ist die Entwicklung einer Bankkauffrau / eines Bankkaufmannes noch nicht abgeschlossen, es gibt zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.
74 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Wirtschaft - Finanzen
Bankkauffrau , BWL-Studium
Ausbildung, Studium und Beschäftigungsmöglichkeiten im Bankwesen am Beispiel der NRW-Bank Düsseldorf
Ausbildungsberuf Bankkaufleute sowie die dualen Studiengänge Bachelor of Arts (BWL) und Bachelor of Science (IT)
77 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Wirtschaft - Finanzen
"Dr. der WirtschaftsmathematikAngestellter der Landesbank"
Dieser Vortrag fällt aus
Bank - Berater im Kapitalmarktgeschäft
Der Weg vom Abitur über Studium (Wirtschaftsmathematik) und Promotion in eine Landesbank. Wie sieht der Alltag eines Vertrieblers/Beraters im Kapitalmarktgeschäft aus?
75 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Wirtschaft - Finanzen
Steuerberater
Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist - die Tätigkeit eines Steuerberaters
Steuern halten viele für ein trockenes und langweiliges Thema. Tatsächlich haben Steuern aber immer einen Bezug zum wirklichen Leben und der Berufsalltag eines Steuerberaters ist sehr kurzweilig.
76 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Wirtschaft - Versicherung
Referent Transportversicherung-Verkehrshaftung, Warenversicherung und Nebensparten
Dieser Vortrag fällt aus
Kaufmann / -frau für Versicherungen und Finanzen mit integriertem Studium zum Bachelor of Science bei der ERGO Group AG
Drei Jahre 2fach nutzen: Das Leben eines dualen Studenten, die Möglichkeiten im Betrieb und an der Hochschule
81 09:30 Uhr - 10:15 Uhr Wirtschaft - Marketing
Studentin
Fontys - das internationale Studium nebenan in den Niederlanden
Am Beispiel des Studiengangs International Marketing wird die Fontys International Business School in Venlo vorgestellt, an der man auch Finanzen, Wirtschaft und Logistik in Deutsch, Englisch oder Niederländisch studieren kann.
80 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Wirtschaft - Marketing / Verkauf
Key-Account-Manager & Vertriebsleiter
Key-Account-Management und Vertriebsleitung in der Lebensmittelindustrie
Was genau macht ein Key-Account-Manager? Erklärung anhand eines Fallbeispiels, z.B. die Markteinführung einer neuen Sushi-Box
78 11:40 Uhr - 12:25 Uhr Wirtschaft - Marketing
Studium BWL Schwerpunkt Marketing / Studium Musikvermittlung u. Konzertpädagogik jetzt WDR Köln
WORKSHOP Marketing: Ein Markenprofil für den LGD Sponsored Walk
Was ist der "Kern" der "Marke Sponsored Walk"? Was sind seine Stärken, Schwächen und Konkurrenten? Welche "Unique Selling Proposition" bietet er, was ist seine "Persönlichkeit", welche Farben und Sprache passen dazu? Gemeinsam mit dem Schüler-Team "Leibniz läuft" werden wir konkret!
79 10:35 Uhr - 11:20 Uhr Wirtschaft - Marketing
Studium BWL Schwerpunkt Marketing / Studium Musikvermittlung u. Konzertpädagogik jetzt WDR Köln
VORTRAG Marketing: Von der Manipulation bis zur humanitären Hilfe
"Macht" Marketing: Das sind kreative Gedanken, Teamarbeit und viel Organisation. Wie entsteht eine Marke? Wie kommen die Firmen an Euer Geld? Was bewirkt Design? Ein Vortrag mit Beispielen aus Eurem Leben und mit Bezug auf den LGD Sponsored Walk.
82 12:45 Uhr - 13:30 Uhr Wirtschaft - Medien
Manager Digital Products
Vom dualen Studium zum Manager Business Development & Digital Products
Erfahrt in diesem Vortrag, was einem ein duales Studium der Medien- und Kommunikationswirtschaft für spätere Jobs im Medienumfeld bringt und wie der Berufsalltag eines Produktmanagers bei SUPER RTL aussieht, der sich um digitale Produkte und das Business Development des Fernsehsenders kümmert.